Impressum
Großmuttertipps

Typennummern auf Mehltüten

linie

Weizenmehl:
Type 405, 550, 1050 und 1600, Weizenbackschrot Type 1700

Roggenmehl:
Type 815, 997, 1150 und 1740, Roggenbackschrot Type 1800

Dinkelmehl:
Type 630, 812 und 1050

Type steht als Kurzform für Mehltype oder den Aschegehalt. Sie bezeichnet den Mineralstoff-gehalt des Mehls und gibt ihn in Milligramm je 100 Gramm Trockenmasse an. In 100 Gramm Weizenmehl Type 405 sind dem gemäß 405 Milligramm Mineralstoffe enthalten.

Beim Backen verwendet man für feines Gebäck wie Kuchen eher Mehlsorten mit niedriger, für Brot mit höherer Typenzahl. Der Unterschied zwischen Vollkornmehl und Schrot liegt übrigens im Keimling: Im Mehl ist er enthalten, im Schrot nicht mehr. Der Vorteil des Vollkornmehls liegt im wertvollen, ölhaltigen Keimling, der aber bei zu langer und falscher Lagerung ranzig werden kann. Schrot dagegen ist länger haltbar.

linie

Ist Ihre Lösung nicht in unserem Archiv dabei?
Dann Fragen Sie einfach unsere Großmutter!