Impressum
Termine in Baden Württemberg

März / April 2015

linie

„Wir brüten was aus, Osterküken“, Reutlingen

Die Wurzeln des Naturkundemuseums Reutlingen reichen bis ins Jahr 1884 zurück, als die Mitglieder des Naturwissenschaftlichen Vereins begannen, umfangreiche Sammlungen naturkundlicher Objekte anzulegen. Im Laufe der Zeit wurde daraus ein ansehnliches Museum. In einer besonderen Aktion – wann würde sie besser passen als im Kontext des Osterfestes? – nimmt sich das Museum nun der Küken an. Das Schlüpfen des Nachwuchses von diversen Haushuhnrassen kann im Brutkasten direkt beobachtet werden.

Termin/Uhrzeit
bis So. 12. Apr. 2015,
Di., Mi., Fr., Sa. 11–17, Do. 11–19, So. 11–18 Uhr

Veranstaltungsort
Naturkundemuseum

Info
Tel.: 07121 3032022
www.reutlingen.de/naturkundemuseum

linie

„Adelssitze zwischen Schwarzwald und
Schwäbischer Alb“, Sulz am Neckar

Ein jeder hat sie vor Augen und doch kann man sie meistens nicht benennen – die zahlreichen Schlösser und Burgen, die sich allein im oberen Neckarraum befinden. Eine wahre Burgenlandschaft, die an die einstige Herrschaftsposition des Adels erinnert. In der Ausstellung in Sulz-Glatt findet dank der Kooperation von staatlichen, kommunalen und privaten Leihgebern eine breite Palette spannender Exponate zusammen. Die gezeigten Ölgemälde, Zeichnungen, Druckgrafiken und Modelle sind anschauliche Zeugnisse eindrucksvoller Bauten.

Termin/Uhrzeit
bis So. 3. Mai 2015,
Sa., So., Feiertag 14–17 Uhr,
ab 1. Apr. Sa., So., Feiertag 11–18,
Di–Fr. 14–17 Uhr

Veranstaltungsort
Kultur- und Museumszentrum Schloss Glatt

Info
Tel.: 07482 807714
www.schloss-glatt.de

linie

„Hier sind die Neuen – aktuelle Ei-Objekte“,
Sonnenbühl

Der Brauch, Ostereier zu schmücken, ist nicht nur jahrhundertealt, sondern hat auch einen symbolischen Hintergrund: Das Ei steht für den Sieg des Lebens über den Tod. Seit 1993 präsentiert das Osterei-Museum auf der Schwäbischen Alb verzierte Eier – von skurril bis beeindruckend, von lustig bis atemberaubend – und informiert über ihre Bedeutung in den verschiedensten Kulturen weltweit. Die diesjährige Sonderausstellung zeigt neu erworbene oder geschenkte Stücke aus der Sammlung des Museums.

Termin/Uhrzeit
bis So. 8. Nov. 2015,
Di.–Sa. 10–17, So., Feiertag 11–17 Uhr,
Mo. geschlossen, außer an Feiertagen,
ab 26. Mai nur So. 13–17 Uhr

Veranstaltungsort
Osterei-Museum, Ortsteil Erpfingen

Info
Tel.: 07128 774
www.sonnenbuehl.de

linie

„Die Jubeljahre des Ulmer Münsters, 1877–2015“, Ulm

Das Ulmer Münster gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten unseres Landes. Schon von Weitem kann man sehen, wie es mit seiner charakteristischen Bauform die Skyline von Ulm prägt. In der neuen Ausstellung kann man nun unter den Stichworten „Sehnsucht“ und „Weitblick“ mehr über den historischen Hintergrund des Sakralbaus erfahren.

Termin/Uhrzeit
bis Mi. 30. Dez. 2015,
Mo.–Mi., Fr. 9–18, Do. 9–20, So. 11–18 Uhr

Veranstaltungsort
Stadthaus

Info
Tel.: 0731 1617700
www.ulm.de

linie

„Simson Schwalbe & Co.“, Sinsheim

Mopeds und Leichtkraftmotorräder prägten lange den ländlichen Raum. Gerade in den Jahren nach dem Krieg und während des aufkommenden Wirtschaftswunders wurden sie in großen Mengen produziert. Heute verbreiten sie nostalgischen Charme. Die Sonderausstellung präsentiert 50 Originale und Umbauten von Simson Mopeds, die ab den 50er-Jahren in Suhl in der ehemaligen DDR hergestellt wurden.

Termin/Uhrzeit
So. 1. März 2015–So. 10. Jan. 2016,
Mo.–Fr. 9–18, Sa., So., Feiertag 9–19 Uhr

Veranstaltungsort
Auto & Technik Museum

Info
Tel.: 07261 92990
www.technik-museum.de

linie

„Heiliges Grab“ in Dietenheim

Das eindrucksvolle „Heilige Grab“ in der Stadt im AlbDonauKreis datiert aus der Barockzeit. In 45 Szenen und Symbolen zeigt es das Leiden und Sterben Jesu. Zwei große bemalte Leinwände, 23 Bildtafeln sowie sieben Bögen stellen einen eindrucksvollen Anblick dar. Das sogenannte Fastentuch gilt als eines der letzten „Heiligen Gräber“ Süddeutschlands.

Termin/Uhrzeit
Sa. 7. März – Fr. 3. Apr. 2015,
tagsüber geöffnet

Veranstaltungsort
Stadtpfarrkirche Sankt Martinus

Info
Tel.: 07347 7430
www.dietenheim.de

linie

„K(offerte) – Schönes aus dem
Handgepäck“ in Kirchzarten

Langsam aber sicher wird die alljährlich stattfindende Kunst- und Handwerksmesse zur Tradition. Alte Koffer, in denen die Ware präsentiert wird, laden zum Bummeln in einem stilvollen Ambiente ein, regen aber auch zu eigenen Ideen an. Stoffe in breiter Auswahl, Schmuck und fantasievolle Basteleien sind ebenso zu finden wie Papierobjekte und freche Kleidung aus dem Schwarzwald. Für Freunde von jungem deutschem Design und für heimatverbundene Bastler gleichermaßen interessant.

Termin/Uhrzeit
So. 8. März 2015,
11–17 Uhr

Veranstaltungsort
Rainhof Scheune, Ortsteil Burg

Info
Tel.: 07661 988157
www.die-kofferte.blogspot.com

linie

Saisonauftakt im Hohenloher Freilandmuseum
Schwäbisch Hall-Wackershofen

Mit dem Frühling, beginnt wieder die Zeit der Freilandmuseen. Der Auftakt der diesjährigen Saison ist dem alten Handwerk gewidmet. Neben den anderen Attraktionen des Freilandmuseums kann man Handwerkern zuschauen, die heute gar nicht mehr so alltägliche Alltagsprodukte von einst fertigen. Dabei dürfte für die ganze Familie für Unterhaltung gesorgt sein.

Termin/Uhrzeit
So. 15. März 2015,
11–16 Uhr

Veranstaltungsort
Hohenloher Freilandmuseum

Info
Tel.: 0791 971010
www.wackershofen.de

linie

Mittelalterlicher Jahrmarkt in Mannheim

Dieser Jahrmarkt dürfte Freunde von mittelalterlichem Spektakel wie Kenner selbst gemachter Produkte begeistern. Seifensieder, Bogenbauer, Lederpunzierer und viele andere zeigen ihr Können, in bunten Marktständen wird Selbst- und Handgefertigtes aus der Region angeboten. Beim Rahmenprogramm treffen kühne Ritter auf holde Jungfrauen. Speis und Trank gibt es natürlich auch, und am Abend sorgen Laternen und Hunderte von Kerzen für eine romantische Beleuchtung.

Termin/Uhrzeit
Fr. 20. März – So. 22. März 2015,
Fr. 15–21, Sa. 11–21, So. 11–18 Uhr

Veranstaltungsort
Herzogenriedpark

Info
Tel.: 0621 410050
www.herzogenriedpark.de

linie

Traditioneller Brezelmarkt in Altenriet

Altenriet ist nicht nur Verlagssitz von Mein Ländle, sondern weithin als Brezelort bekannt. Nicht zuletzt durch das beliebte Heimatfest, das der Ort dem schmackhaften Laugengebäck gewidmet hat. Wer den kulturellen Aspekt schätzt, dem wird der Umzug gefallen, wer einfach etwas erleben möchte, besucht den Krämermarkt und die Ausstellung. Im Festzelt werden Speis und Trank angeboten.

Termin/Uhrzeit
Fr. 27. März – So. 29. März 2015,
ab Fr. 14 Uhr

Veranstaltungsort
Sportgelände

Info
Tel: 07127 9776490
www.brezelmarkt.de

linie

Internationaler Ostereiermarkt
in Mannheim

50 Künstlerinnen und Künstler aus mehreren Nationen zeigen in Mannheim ihre Ostereiervariationen. Bemalte Eier aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz treffen auf niederländische, ungarische, polnische und russische Exemplare, und auch die biologische Vielfalt ist interessant: Nicht nur Hühnereier sind vertreten, auch Exotisches wie bemalte Straußeneier wird zu sehen sein. Eines ist allen Eiern gemein – jedes ist ein liebevoll geschmücktes Original, das viel über sein Herkunftsland und dessen Bräuche zu berichten weiß.

Termin/Uhrzeit
Sa. 28. März – So. 29. März 2015,
11–18 Uhr

Veranstaltungsort
Festhalle Baumhaim, Luisenpark

Info
Tel.: 06203 62341
www.ostereiermarkt.com

linie

Palmprozession in Bad Saulgau

Der Brauch der Palmprozession wird bis heute in vielen Regionen unseres Landes praktiziert, so auch in Bad Saulgau, wo die Segnung der
Palmen um 10 Uhr vor der Antoniuskirche beginnt. Die Prozession führt zur SanktJohannesKirche, um 10.30 Uhr finden dort Hochamt und Passion statt, ab 12 Uhr können die Palmen besichtigt werden. Um 18 Uhr endet der Tag mit einer Andacht mit Palmabholung.

Termin/Uhrzeit
So. 29. März 2015

Veranstaltungsort
SanktJohannesKirche

Info
Tel.: 07581 200912
www.bad-saulgau.de

linie

„Wälderrauschen“, Schwarzwälder Freilichtmuseum
Vogtsbauernhof in Gutach

Der Wald ist nicht nur als Naherholungsgebiet wichtig. Denn auch wenn die Bedeutung der Forstwirtschaft gesunken zu sein scheint, ist sie immer noch interessant. In der Ausstellung dreht sich alles darum, was einen Wald ausmacht und wie er bewirtschaftet wird, es geht um historische wie um heutige Aspekte.

Termin/Uhrzeit
So. 29. März – So. 8. Nov. 2015,
täglich 9–18, im August 9–19 Uhr

Veranstaltungsort
Lorenzenhof, Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Info
Tel.: 07831 93560
www.vogtsbauernhof.de

linie

Nachtwächter-Rundgang in
Weil der Stadt

Ausgerüstet mit Hellebarde, Horn und Laterne lassen Gerd Diebold und Manfred Nittel eine alte Tradition aufl eben. Bei dem Rundgang durch die Altstadt erinnern sie an die Zeit, in der AufTraditioneller Heider noch echte Nachtwächter durch die Straßen zogen. Die Wächter hatten übrigens mehr Aufgaben, als nur für die Sicherheit der schlafenden Stadt zu sorgen, oft mussten sie auch die Stunden ausrufen.

Termin/Uhrzeit
Fr. 17. Apr. 2015,
21–23 Uhr

Veranstaltungsort
Rathausarkaden

Info
Tel.: 07033 5210
www.weilderstadt.de

linie

Schäfertage im Freilichtmuseum Beuren

Wenn es Frühling wird, steht die Schafschur wieder an. Das nimmt das Freilichtmuseum Beuren zum Anlass, die Traditionen der Schäfer wieder aufleben zu lassen. Feste und Alltag, Landwirtschaft und Brauchtum werden dabei thematisiert. Natürlich warten auch Tiere auf die interessierten Besucher.

Termin/Uhrzeit
Sa. 18. Apr. – So. 19. Apr. 2015,
11–18 Uhr

Veranstaltungsort
Freilichtmuseum Beuren

Info
Tel.: 07025 911900
www.freilichtmuseum-beuren.de

linie

„Moden. Schwarzwälder und andere Hüte“,
Villingen-Schwenningen

Der Bollenhut, ein weiß gekalkter Strohhut mit 14 roten, aufgesetzten Wollbollen, ist neben der Kuckucksuhr und dem typischen Schwarzwaldhaus weltweit das Symbol für den Schwarzwald. Die Ausstellung im Franziskanermuseum in VillingenSchwenningen knüpft an diese Klischees an. Sie erklärt, wie die Bollen auf den Hut kamen, sie beschreibt die Hausindustrie der Strohflechterei als einen ersten global arbeitenden Wirtschaftszweig und präsentiert bisher ungesehenes Material aus der Schwarzwaldsammlung des Lenzkircher Uhrenfabrikanten Oskar Spiegelhalder. Die Sonderausstellung gibt Einblick in die regionale Kulturgeschichte und ist ein Teil eines Projektes der TU Dortmund und des Franziskanermuseums, gefördert von der VolkswagenStiftung.

Termin/Uhrzeit
Sa. 18. Apr. – So. 16. Aug. 2015,
Di.–Sa. 13–17 Uhr , So., Feiertag 11–17 Uhr

Veranstaltungsort
Franziskanermuseum

Info
Tel.: 07721 822351
www.museen.villingen-schwenningen.de

linie

Langenburg Historic – Oldtimerevent

Das Hohenloher Land ist immer eine Reise wert. Erst recht dann, wenn sich aufpolierte Oldtimer zu einer Rallye treffen. Touristische und sportliche Aufgaben warten auf die Teilnehmer ebenso wie ein attraktives Rahmenprogramm. Auch wer nur zum Zuschauen dort ist, wird seine Freude haben.

Termin/Uhrzeit
Fr. 24. Apr. – Sa. 25. Apr. 2015

Veranstaltungsort
rund ums Schloss Langenburg

Info
Tel.: 07905 9419034
www.schlosslangenburg.de

linie

Fahrten mit dem historischen Torfbähnle
in Bad Wurzach

Fahrten mit historischen Eisenbahnen sind ein Spaß für die ganze Familie. Besonders spannend sind sie, wenn sie auch thematisch etwas zu bieten haben, wie das Torfbähnle. Es verkehrt entlang des ehemaligen Torfabbaugebietes im Wurzacher Ried. Parallel dazu ist das Oberschwäbische Torfmuseum geöffnet.

Termin/Uhrzeit
Sa. 25. Apr. 2015,
Abfahrt um 13.30, 14.30 und 15.30 Uhr

Veranstaltungsort
Oberschwäbisches Torfmuseum

Info
Tel.: 07564 3167
www.torfbahn.de

linie

Ravensburger Pferdemarkt

Der Pferdemarkt hat seinen Ursprung im Mittelalter. Auch wenn er heute einen anderen Charakter hat als früher, so hat sich doch manches nicht geändert: Noch immer wird der Handel per Handschlag besiegelt. Ein Rahmenprogramm von Vorführwettbewerben bis zu Stutenprämierungen sorgt dafür, dass auch Nichtreiter zu ihrem Recht kommen.

Termin/Uhrzeit
Sa. 25. Apr. 2015,
9–14 Uhr

Veranstaltungsort
Freigelände an der Oberschwabenhalle

Info
Tel.: 0751 82424
www.ravensburg.de

linie

Markusfest – Inselfeiertag auf der
Reichenau

Die Gebeine des heiligen Markus kamen 830 durch Ratold von Verona in die Benediktinerabtei Reichenau. In einem vergoldeten Schrein aus dem 14. Jahrhundert kann man sie noch heute im Westchor des Münsters besichtigen. Der Festtag beginnt um 8.45 Uhr mit der Parade der historischen Bürgerwehr auf dem Münsterplatz, um 9 Uhr folgt der Gottesdienst im Münster, gegen 10.30 Uhr beginnt die Prozession. Eine weitere Parade der Bürgerwehr mit Fahnenabgabe findet ab 11.30 Uhr statt.

Termin/Uhrzeit
Sa. 25. Apr. 2015

Veranstaltungsort
Münster Sankt Maria und Markus, Mittelzell

Info
Tel.: 07534 92070
www.reichenau.de

linie

Barocke Gartentage in Ludwigsburg

Über 150 Aussteller präsentieren Schönes und Praktisches für Balkon, Terrasse und Garten. Dabei steht nicht nur das tolle Warenangebot im Mittelpunkt. Vor der traumhaften Kulisse des Ludwigsburger Barockschlosses gibt es Tipps und Tricks für den eigenen Garten. Eine einmalige Gelegenheit, in stimmungsvollem Ambiente mit Experten ins Gespräch zu kommen. ... und Mein Ländle ist auch dabei!

Termin/Uhrzeit
Do. 30. Apr. – So. 3. Mai 2015,
täglich 9–18 Uhr

Veranstaltungsort
Blühendes Barock
Tel.: 07141 975650
www.blueba.de

linie